Behindertenhilfe, Betreutes Wohnen, Potsdam, DRK Foto: D. Ende / DRK e.V.
WohnpflegestätteWohnpflegestätte

Bitte informieren Sie sich zuerst hier über aktuelle Meldungen unseres Kreisverbandes.

Leiterin

Silke Kobelt

Tel.: 0341 4144-251

silke.kobelt(at)drk-leipzig.de

DRK Wohnstätte für Menschen mit Behinderung
Grünauer Allee 61
04209 Leipzig

 

 

Wohnpflegestätte für Menschen mit geistiger sowie schwerstmehrfacher Behinderung

Auf Grund der Charakteristik der Einrichtung als stationäre Pflegeeinrichtung im Sinne des § 71 SGB XI nimmt die Wohnpflegestätte nur dauerhaft pflegebedürftige sowie auf stationäre Hilfe angewiesene Bewohner auf. Die Aufnahme erfolgt darüber hinaus im Sinne der §§ 53 und 97 des SGB XII (ehemals Sozialhilfe/ Eingliederungshilfe). Aufgenommen werden dementsprechend Menschen mit geistiger Behinderung, welche keine Aussicht auf die Wirksamkeit rehabilitativer Maßnahmen zur Eingliederung in eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung haben und zusätzlich dauerhafter stationärer Pflege bedürfen, da eine Betreuung zu Hause nicht mehr möglich ist. Die Einrichtung bietet differenzierte und dem jeweiligen Bedarf pflegebedürftiger behinderter Menschen gerechte Plätze an. Es stehen 15 Plätze für Bewohner mit einem sehr hohen beziehungsweise außerordentlich hohen Pflegebedarf zur Verfügung.

Die Einrichtung befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes. Sie bietet den Bewohnern in insgesamt 13 Einzelzimmern und einem Doppelzimmer beste Voraussetzungen zum Wohnen und Leben in Kombination mit einer individuell abgestimmten Pflege. Jedes Bewohnerzimmer ist mit einem Waschplatz ausgestattet. Der Bewohner kann sich individuell in seinem Zimmer einrichten und so ein eigenes Zuhause schaffen.

© DRK Kreisverband Leipzig-Stadt e.V.
Gruppenraum Pflege

Im Wohnbereich befinden sich die notwendigen Sanitäreinrichtungenen, wie WC, Dusche, Pflegebad sowie die Hauswirtschaftsräume. Die Einrichtung ist behindertengerecht ausgestattet und entspricht den Anforderungen der Heimmindestbauverordnung. Der Eingang zur Einrichtung ist behindertengerecht. Das gleiche gilt für die große Terrasse vor dem Haus, welche sowohl vom Garten als auch von den beiden Aufenthaltsräumen erreichbar ist.

Die Organisation in der Wohnpflegestätte schafft wesentliche Voraussetzungen, um im Zusammenwirken der therapeutischen und pflegerischen Kräfte auf der Basis ständiger und aktueller Abstimmungen, eine individuelle exakte Maßnahmenplanung zu ermöglichen. Im Bereich der Pflege wird, unter Beachtung des Prinzips der Individualisierung, das Pflegeangebot der Pflegeroutine erfolgreich entgegengestellt. Dabei richtet sich die individuelle Pflege nach dem spezifischen Hilfebedarf des Bewohners.