EH_Kurs_Banner_2_web.jpg © André Zelck/DRK GS
Hinweise für betriebliche ErsthelferHinweise für betriebliche Ersthelfer

Hinweise für die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer

Leiter Ausbildungszentrum

Yannik Niebuhr

Tel: 0341 3035-202

ausbildungszentrum(at)drk-leipzig.de

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Leipzig-Stadt e.V.
Brandvorwerkstraße 36a
04275 Leipzig

Bitte informieren Sie sich zuerst hier über aktuelle Meldungen unseres Kreisverbandes.

Anzahl der betrieblichen Ersthelfer/innen:
In der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (BGV A1) ist die Anzahl der erforderlichen Ersthelfer/innen konkret geregelt:

  • Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten muss mindestens ein Ersthelfer zur Verfügung stehen
  • Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten muss die Zahl der Ersthelfer/innen 
    a) in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%,
    b) in sonstigen Betrieben 10% der anwesenden Versicherten entsprechen.

Die Anzahl der Ersthelfer/innen geht von anwesenden Versicherten aus, d.h. auch bei Schichtbetrieb müssen die erforderlichen Ersthelfer/innen anwesend sein. Diese Regelung gilt ebenso während der Urlaubszeit. Deshalb muss die Zahl der Ersthelfer/innen in einem Unternehmen mit Sicherheit größer sein als die Zahl, die sich allein durch die rechnerische Ermittlung aus der Gesamtbelegschaft ergibt.

Die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer/zur betrieblichen Ersthelferin erfolgt in einem Erste-Hilfe-Lehrgang (9 Unterrichtseinheiten). Sie kann außerhalb der Arbeitszeit, aber auch während der Arbeitszeit durchgeführt werden, wenn hierüber eine Absprache zwischen den Betrieb und der ausbildenden Organisation stattgefunden hat.

Einmal Gelerntes gerät häufig in Vergessenheit, wenn man es nicht oft anwendet. Deshalb müssen Ersthelfer/innen spätestens alle zwei Jahre durch ein Erste-Hilfe-Training (9 Unterrichtseinheiten) fortgebildet werden. Wird dieser Rhythmus nicht eingehalten, verfällt die Anerkennung zum betrieblichen Ersthelfer.

Kosten:
Die Gebühren rechnet die ermächtigte Stelle im Anschluss an den Lehrgang direkt mit der zuständigen Berufsgenossenschaft ab, so dass für den Betrieb bzw. für die Lehrgangsteilnehmer selbst keine darüber hinaus gehenden Lehrgangsgebühren entstehen.

Hinweise:
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung per Mail.
Mit dieser automatischen Mail erhalten Sie eine Teilnehmerliste zum Lehrgang.
Bringen Sie diese im Original und vollständig ausgefüllt zum Lehrgang mit.