DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Unsere KindertageseinrichtungenUnsere Kindertageseinrichtungen

Unsere Kindertageseinrichtung

Ansprechpartner

Katrin Palme
Referatsleiterin Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Tel: 0341 3035-108

katrin.palme(at)drk-leipzig.de

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Leipzig-Stadt e.V.

Brandvorwerkstraße 36a
04275 Leipzig

Unsere Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

In unseren Kindertagesstätten findet bis vorerst 17.04.2020 nur die Notbetreuung für Kinder bestimmter Personengruppen, die in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind, statt. Hierzu ist eine Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus ergangen.  

Mit Wirkung ab Dienstag, 24.03.2020, hat das Sächsische Staatsministerium für Kultus die Regelungen für die Notfallbetreuung der Kinder angepasst und erweitert. Details dazu finden Sie unter https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html

Sachsens Staatsregierung und die Kommunalen Spitzenverbände haben sich außerdem am Freitag (20.03.2020) zur Erstattung von Kitagebühren verständigt. Das teilte das Kultusministerium mit. Folgende Absprachen hat das Ministerium übermittelt: 

  • Für den Zeitraum der Schließung von Kitas, Orten der Kindertagespflege und Horten werden keine Elternbeiträge erhoben.
  • Bis zu einer gesetzlichen Regelung werden die Städte und Gemeinden in die Vorfinanzierung gehen. Die Kosten belaufen sich auf rund 28,3 Millionen Euro.
  • Der Freistaat wird die kommunalen Belastungen durch eine zentrale Finanzierungsregelung kompensieren.

Daher werden wir für den Monat April 2020 keine Elternbeiträge erheben.

Informationen zu weiteren Maßnahmen unseres Kreisverbandes gegen das Corona-Virus erhalten Sie hier.

Wir danken für Ihr Verständnis!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unterstützungsangebote für Eltern

Die Sonne scheint, aber die Spielplätze sind geschlossen. Die Kinder sind zu Hause und vermissen ihre Spielkameraden aus Kita und Schule.

Was also tun, wenn allen die Decke auf den Kopf fällt und die Kinder kaum noch zu bändigen sind?

Wir haben für Sie ein paar Informationen zusammengestellt, an wen Sie sich bei Bedarf wenden können:

  • Kontaktieren Sie zu allererst Ihre Kita. Durch die Notbetreuung sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast allen unserer Einrichtungen vor Ort. Sie erreichen Sie per Telefon und E-Mail. Unserer Erzieherinnen und Erzieher kennen Ihre Kinder und haben vielleicht den einen oder anderen Tipp für Sie, wie sie besser durch die schwierige Zeit kommen.

  • Nutzen Sie in einem nächsten Schritt die Beratung von Familien über das erweiterte Bürgertelefon der Stadt Leipzig. Das Amt für Jugend, Familie und Bildung ergänzt dieses mit einer Hotline zur Beratung zum Thema Kinder, Jugendliche und Familien. Eltern, die Fragen zur Freizeitbeschäftigung für ihre Kinder haben, werden ebenso beraten, wie Familien, die Erziehungstipps benötigen. Die telefonische Beratung erfolgt täglich von 8 bis 18 Uhr über die Rufnummer 0341 123-0. Ziel der Beratung ist es, auch Eltern und Familien in dieser schwierigen Zeit trotz eingeschränkter persönlicher Kontakte niedrigschwellig zu unterstützen und mit einem offenen Ohr für sie da zu sein. Hierfür stehen erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Kindertagesbetreuung, Schulsozialarbeit und Jugendarbeit zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen allen eine ruhige Zeit zu Hause.
Bleiben Sie gesund!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern sehen wir als eine wertvolle und herausfordernde Aufgabe an. Der DRK Kreisverband Leipzig-Stadt e. V. unterstützt Familien in Leipzig mit derzeit zehn Kindertageseinrichtungen, die von mehr als 700 Kindern besucht werden. Die rund 100 pädagogischen Fachkräfte tragen tagtäglich mit ihrer Arbeit dazu bei, dass die Kinder sich wohlfühlen und gemeinsam mit allen Beteiligten ihre Lebenswelt entdecken, erweitern und gestalten können.  

Das zeichnet die DRK-Kindertagesbetreuung aus:

  • Ausrichtung an den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung

Das Kind in seiner Lebenssituation steht bei uns im Mittelpunkt und wird als eigenständige Persönlichkeit geachtet. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für die Rechte aller Kinder ein. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf Mädchen und Jungen, die von der Gesellschaft ausgegrenzt bzw. benachteiligt werden.

  • Anwaltschaftliche Vertretung

Wir setzen uns anwaltschaftlich für alle Kinder und ihre Familien sowie die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen ein. Dabei nutzen wir lokale Netzwerke und gehen besonders auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder ein. Wir ermöglichen Partizipation und beteiligen Kinder und Eltern an den für die Kinder so wichtigen Entwicklungsschritten.

  • Inklusion

Unsere Pädagogik ist geprägt von gegenseitiger und bedingungsloser Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Die umfassende Teilhabe am Angebot der Kita für Kinder und ihre Familien mit ihren eigenen Bedarfen sind für uns ein Zeichen der Vielfalt im Zusammenleben. In integrativen Kindertageseinrichtungen wird auf die besonderen Bedarfe von Kindern mit Behinderung eingegangen.

  • Verknüpfung von Haupt- und Ehrenamt

Wir bieten Möglichkeiten der Beteiligung und des Engagements für Ehrenamtliche und Familien in der Kita und im Sozialraum. Die pädagogischen Fachkräfte setzen sich mit den Möglichkeiten auseinander, wie Kinder im Rahmen von Beteiligungsprozessen in der Kita erste Erfahrungen mit gesellschaftlichem Engagement erleben können. Die Ehrenamtlichen unterstützen durch vielfältige Aktivitäten die Arbeit in den Kindertageseinrichtungen und bereichern so den Alltag der Kinder.

  • Vernetzung der Angebote

Die DRK Kindertageseinrichtungen sind in ihrem Sozialraum vernetzt und bieten Familien je nach Lebenslage und entsprechend ihrer Bedürfnisse umfassende Unterstützung und Informationen. Wir bieten Kindern und ihren Familien Hilfen aus einer Hand und nutzen dafür die besondere Vielfalt der DRK Angebote. Diese wären z. B. die Kleiderkammer, Vermittlung von Mutter-/Vater-Kind-Kuren, Ehe-/Familien-/Lebensberatung sowie Schwangerenberatung.