Sie sind hier: Angebote / Flüchtlingsarbeit / Das Rote Kreuz in Leipzig / Die soziale Betreuung

Ansprechpartner

Herr Christian Rausch

Bereichsleitung

Tel.: 0341 3035-218

Fax: 0341 3035-199

christian.rausch[at]drk-leipzig[dot]de

Brandvorwerkstr. 36a

04275 Leipzig

Anfahrt

Die soziale Betreuung

© Jörg F. Müller/DRK

In unseren Gemeinschaftsunterkünften werden Familien und allein stehende Personen während ihres laufenden Asylverfahrens sowie abgelehnte Asylbewerber mit Duldung betreut. Alle Asylsuchenden werden uns durch die Stadt Leipzig zugewiesen.

Während der Bürozeiten stehen die Sozialbetreuer den Asylsuchenden für alle Fragen zur Verfügung und begleiten sie durch ihren Alltag. Sie erhalten u.a. Hilfe beim Kontakt mit Ämtern und Behörden, bei der Erläuterung von Behördenpost, dem Ausfüllen von Anträgen sowie der Suche nach Schulen, Ärzten und Wohnungen. Bei Bedarf begleiten die Sozialbetreuer die Asylsuchenden auch zu Terminen. Dabei steht jedoch immer der Gedanke im Vordergrund, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, um die Asylsuchenden zügig in ein selbstbestimmtes Leben zurückzuführen.

Innerhalb der Einrichtungen werden daher mit allen Familien und Alleinstehenden regelmäßig Gespräche über deren aktuelle Situation geführt, um Unklarheiten beseitigen und gezielt Hilfestellungen zur Verbesserung der Lebensumstände anbieten zu können. 

Darüber hinaus sind verschiedene Ehrenamtliche bemüht, besonders für die Kinder der Einrichtungen Nachmittagsangebote zu gestalten sowie Nachhilfe in Deutsch anzubieten, um die sprachliche Integration voranzutreiben.

Um eine bestmögliche fachliche Arbeit und menschliche Unterstützung leisten zu können, besteht ein enger Kontakt und Austausch zwischen den Sozialbetreuern aller DRK Gemeinschaftsunterkünfte, aber auch mit anderen Organisationen und Vereinen der Flüchtlingsarbeit sowie der Stadt Leipzig selbst.