Sie sind hier: Angebote / Ehrenamt / Jugendrotkreuz (JRK)

Ansprechpartner Sachgebiet Ehrenamt erreichbar unter

Tel: 0341 3035-334

ehrenamt@drk-leipzig.de

Brandvorwerkstr. 36a
04275 Leipzig

Anfahrt

Jugendrotkreuz (JRK)

JRK-Logo

Das Deutsche Jugendrotkreuz (JRK) ist der anerkannte Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes.

Das JRK vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen des DRK nach innen und außen; es trägt zur Sicherung und Entwicklung des Roten Kreuzes bei, unter anderem als Nachwuchsorganisation.

Das JRK ist zugleich eine Rotkreuz-Gemeinschaft, die mit den anderen Gemeinschaften partnerschaftlich zusammenarbeitet. Durch seine Erziehungs- und Bildungsarbeit führt das Jugendrotkreuz junge Menschen an das Ideengut des Roten Kreuzes heran und trägt zur Verwirklichung seiner Aufgaben bei.

Foto: PD Leipzig

Seine Erziehungs- und Bildungsarbeit gliedert sich dabei in zwei Bereiche:

  • im schulischen Bereich mit Schulsanitätsdienstgruppen
  • außerschulisch mit JRK Kinder- und Jugendgruppen, Ferienfreizeiten sowie offenen Angeboten und Projekten

Gemeinsam verbringen die jungen Rotkreuzler/-innen ihre Freizeit mit vielfältigen und spannenden Aktivitäten, wobei Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz stets im Mittelpunkt stehen. Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität - sind dabei die zentrale Grundlage für die Arbeit des Jugendrotkreuzes.

Im Mittelpunkt stehen nicht nur die gemeinsamen Aktionen der Jugendlichen, gemeinsam mit den anderen Gemeinschaften des Roten Kreuzes, wie z.B. den Bereitschaften oder der Wasserwacht werden Übungen und Ausbildungen durchgeführt und die Arbeit der "Großen" vorgestellt.

Foto: Jugendliche liegen in einem Kreis Kopf an Kopf aneinander und lachen.
Foto: M. Andreya/ DRK

Die historische Entwicklung:

  • Bereits vor der Gründung des Jugendrotkreuzes halfen Jugendliche bei der Rotkreuzarbeit mit, z.B. bei der Hilfsaktion nach dem Erdbeben von San Franzisko im Jahre 1906
  • Nach dem ersten Weltkrieg wurden JRK - Sektionen in den USA gegründet
  • In Deutschland wurde das JRK 1925 gegründet
  • Auf Grund seiner internationalen Bindungen wurde das JRK 1933 von den Nationalsozialisten verboten
  • Erst einige Jahre nach dem 2. Weltkrieg erlaubten die Besatzungsmächte die Wiederaufnahme der JRK-Arbeit.
  • In Westdeutschland entwickelt sich das Jugendrotkreuz zunehmend zu einem außerschulischen Jugendverband mit Gruppenstunden, Ferienfreizeiten und Erste-Hilfe-Wettbewerben. In der DDR war es mit den „Jungen Sanitäter“ und „Jungen Gesundheitshelfer“ dagegen nach wie vor sehr aktiv in den Schulen.

Jedes Mädchen und jeder Junge im Alter zwischen 6 und 27 Jahre kann dem Jugendrotkreuz angehören.

Grundlegende Informationen zu den Themen und Aktionen des JRK gibt es auf der Webseite www.jugendrotkreuz.de. Die interaktive Webseite www.mein-jrk.de hält für JRK-Mitglieder Berichte, Bilder und Videos bereit. Im integrierten Community-Bereich können sich Mitglieder dort bundesweit austauschen und vernetzen.

Möchtest auch Du beim Jugendrotkreuz dabei sein, Erste Hilfe lernen und Rotkreuzler aus der ganzen Welt treffen? Dann wende Dich an uns. Den Ansprechpartner findest Du oben rechts in der Service-Spalte.

Foto: Jugendrotkreuz Mitglieder
Foto: P. Citoler / DRK

zum Seitenanfang