Beratung_schwanger_Banner_web.jpg © André Zelck/DRK
Schwangeren- und FamilienberatungsstelleSchwangeren- und Familienberatungsstelle

Schwangeren- und Familienberatungsstelle

Bitte informieren Sie sich zuerst hier über aktuelle Meldungen unseres Kreisverbandes.

Ansprechpartnerinnen

Cornelia Weller
Nicole Rosentreter
Verena Klopp
Irina Tanger
Romy Nitzsche

Tel: 0341 3035-120

schwangerenberatung[at]drk-leipzig[dot]de

Brandvorwerkstraße 36a
04275 Leipzig

Was ist die Schwangerschaftsberatung?

Das Angebot der Schwangerschaftsberatungsstellen innerhalb des Deutschen Roten Kreuzes richtet sich an Menschen, die sich grundsätzlich zu Fragen von Schwangerschaft, Familienplanung und Sexualaufklärung informieren möchten. Damit sich die Ratsuchenden in persönlichen Fragen mitteilen können, unterliegt das Beratungsstellenpersonal der Schweigepflicht.

Worum geht es in der Schwangerenkonfliktberatung?

Wir bieten Frauen, deren Partner und Angehörigen Beratung und Begleitung bei der Bewältigung einer Konfliktlage an, die im Zusammenhang mit der Schwangerschaft stehen. Wir helfen Ihnen, eine, für Sie tragfähige und eigenverantwortliche Entscheidung zu treffen. Unter anderem können medizinische, soziale und juristische Fragen bezüglich eines erwogenen Schwangerschaftsabbruchs geklärt werden. Wir möchten zur Vermeidung einer Notlage beitragen, indem wir mit Ihnen mögliche Hilfsangebote und gesetzliche Ansprüche thematisieren.

Wir stehen Ihnen auch nach einem Schwangerschaftsabbruch für Gespräche zur Verfügung. Die Beratung erfolgt anonym und ist ergebnisoffen. Sie erhalten, wenn gewünscht den Beratungsschein nach §7 Schwangerschaftskonfliktgesetz. Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin zu unseren Telefonsprechzeiten. Die Beratung ist kostenlos.

Wir bitten um vorherige telefonische Anmeldung.

Telefonsprechzeiten

Montag  9 - 11 Uhr
Dienstag14 - 15 Uhr
Mittwoch  9 - 11 Uhr
Donnerstag  9 - 11 Uhr

Öffnungszeiten

 Aufgrund der aktuellen Lage bleibt unser Beratungszentrum für Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Davon ausgenommen ist die Schwangerschaftskonfliktberatung.

Bitte beachten Sie dazu die Informationen oben auf dieser Seite oder auf der Startseite.