Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

Tel.: 0341 30 35 0
Fax: 0341 30 35 199

info[at]drk-leipzig[dot]de

Brandvorwerkstr. 36a
04275 Leipzig

Anfahrt

Sicher zum Patienten kommen

Unter diesem Motto fand am zweiten Wochenende im April wieder eine Kraftfahrerschulung statt. Gerade wenn die Einsatzkräfte der Bereitschaften zum Einsatz kommen, wie zuletzt beim Gebäudebrand in der Wurzener Straße, wird meist schon nach Unterstützung gerufen.

Um dann in all dem Stress der Alarmierung schnell und sicher an den Einsatzort zu kommen, ist eine regelmäßige praktische Schulung wichtig. Den Helfern wird gezeigt, wie sich die Einsatzfahrzeuge im Verkehr und Gefahrensituationen verhalten. Um den Helfern das nötige Wissen und Können, aber auch Selbstvertrauen zu geben, wurde diese Ausbildung auch im ersten Halbjahr 2018 wieder angeboten.

So trafen sich 12 Kameraden und Kameradinnen, um sich zunächst über die rechtlichen und fahrphysikalischen Grundlagen zu informieren. Situationen, welche die Nutzung des Blaulichtes und Martinshorns rechtfertigen, wurden erfahrungsgestützt auf Gefahren und Fehlerquellen hin theoretisch analysiert. Zum Abschluss des Theorieunterrichtes legten die Ausbilder einen weiteren Schwerpunkt auf die Kolonnenfahrt. 

Nach der theoretischen Einweisung wurde es praktisch. Bei schönstem Sonnenschein wurde an den Fahrzeugen die Betriebsbereitschaft und Einsatzbereitschaft kontrolliert und letzte Vorbereitungen für die anstehende Kolonnenfahrt getroffen. Nachdem die Kolonne ihre Abfahrbereitschaft gemeldet hat, verlegten die Einsatzfahrzeuge unter Blaulicht zur neuen Messe.

Dort angekommen, mussten verschiedene Stationen mit unterschiedlichsten Fahrzeugen gemeistert werden. Dabei wurde vor allem Wert auf das Handling der Einsatzfahrzeuge gelegt. Fahrübungen, wie das Rangieren auf engstem Raum und das Rückwärtseinparken, forderten die Kameraden zu Beginn sehr. Die beiden Ausbilder gaben den Fahrern praktische Tipps und so konnte ein großer Lernerfolg sichergestellt werden.

Am Sonntag wurde bei Kaiserwetter weiter geübt. An diesem Tag lag ein besonderes Augenmerk auf weiterführenden Geschicklichkeitsaufgaben mit den Fahrzeugen und das Abschleppen eines Fahrzeuges, welches nicht mehr startete. Dabei lernten die Teilnehmer die Grundlagen des Abschleppens am praktischen Beispiel eines liegengebliebenen Fahrzeuges. Während des gemeinsamen Grillens in der Mittagspause konnten die Teilnehmer schon einmal in den großen Lkw Platz nehmen und darüber staunen, wie anders doch das Fahrverhalten im Vergleich zu den doch kleineren Rettungsfahrzeugen ist. Aber auch die Blickwinkel und der kleinere Sichtbereich überraschte den einen oder anderen Teilnehmer doch sehr. Gerade für das Einweisen eines Lkw beim Rückwärtsfahren konnten so sehr viele neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt werden.

 

Schlussendlich wurden die Fahrzeuge zum Stützpunkt zurückverlegt und nach einer Reinigung wieder einsatzbereit abgestellt. Vielen Dank an die beiden Ausbilder, welche eine sehr gute Ausbildung organisiert und durchgeführt haben. Gerade ihre Erfahrungen haben sehr viel zu dem Erfolg des Kurses beigetragen.

14. April 2018 12:00 Uhr. Alter: 162 Tage